Der Verein

Träumst du noch oder fliegst Du schon?

Unser Verein besteht aus fluginfizierten Drachen und Gleitschirmfliegern, die den Traum vom Fliegen in die Tat umgesetzt haben.
Mit diesen einfachen Fluggeräten die wir auf dem Rücken den Berg hinauftragen, gleiten wir nach dem Start lautlos durch die Lüfte.

Unser Verein beherbergt seit 1995 Flugsportbegeisterte Piloten und hat mittlerweile über 120 Mitglieder.
Der Verein unterhält einige Gelände für den Hangstart und den Windenschlepp.

Bei Wind aus Südlichen Richtungen sind wir an unserenStartplätzen in den Weinbergen dem Teufelsberg oder dem Hörnle anzutreffen.
Bei Westwind findet man uns in Kleingartach. Dieses Startgelände obliegt strengere Auflagen und ist daher nicht für Gastflieger zugelassen (Wir Bitten darum dieses auch zu respektieren!!)

An Sonntagen findet man uns auf unserem Schleppgelände auf Deutschherrenfeld.


Am 1. Donnerstag im Monat findet unser Stammtisch statt. Bei diesem zwanglosen Treffen werden Erfahrungen ausgetauscht, Pläne für den nächsten Ausflug geschmiedet und Fotos von vergangenen Flugtagen bestaunt.

Vorstand

  • 1. Vorsitzender

    Bernhard Schreiber
    Mobil: 0157/73849387
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 2. Vorsitzender

    Tobias Rehberger
  • Schriftführer

    Rainer Kunz
    Telefon: 07046 / 912188
  • Kassier

    Jürgen Schweda
  • Ausschussmitglied 1

    Bernd Ziebart
  • Ausschussmitglied 2

    Dieter Heidler
  • Ausschussmitglied 3

    Reiner Wildt
  • Öffentlichkeitsarbeit

    Claudia Volk
  • Windenwart

    Bernhard Schrempf

Hohenhaslach

Teufelsberg

Hörnle

Dürrenzimmern

Deutsch Herrenfeld

Schwaigern

Kleingartach

Gardich

Blog News Startseite

  • Frühlingsgefühle im Februar

    Leichter Wind aus Süd …. und dann so was ….. Bunte Schirme am Himmel über Hohenhaslach

    die warme Luft aus dem Süden bescherte uns im Februar ungewöhnliche Frühlingstemperaturen und den Südwind, den wir für unseren Hausberg in Hohenhaslach brauchen.

    Die Windprognosen waren von der stärke her nicht optimal, doch eine Handvoll Flieger Stand erwartungsvoll am Startplatz. Ganz unerwartet wurde der Wind doch etwas stärker und war damit zum soaren geeignet.

    So konnte man schon aus weiter Ferne die vielen Bunten Schirme über dem Teufelsberg bei Hohenhaslach sehen.

    Als der Wind am Abend nachgelassen hatte, sind alle sicher gelandet und überall blickte man in strahlende Gesichter und jeder hatte eine Menge zu erzählen.

     

    • IMG-20200215-WA0005
    • IMG-20200215-WA0009
    • IMG-20200215-WA0012
    • IMG-20200215-WA0014
    • IMG_20200216_141734
    • IMG_20200216_150740

    Simple Image Gallery Extended

    Lesen Sie mehr
  • Winterwanderung / Familientag am 08.02.2020

    Bei bestem Wetter (zu wenig Wind zum Fliegen und trocken) hat sich wie in jedem Jahr eine Wandertruppe  zu einen bewegten Nachmittag und geselligen Abend getroffen.

    Start war in Häfnerhaslach. Der Weg ging durch den Stromberg über den Schlierkopf (450m) mit Gipfelkreuz und Gipfelbuch zum Weißen Steinbruch.

    Dank an Claudia für's organisieren und für die flüssige und feste Verpflegung am Ziel. Der Rückweg wurde nach einer ausgedehnten Pause angegangen, alle haben wieder heimgefunden.

    Anschließend gab es eine Stärkung  im Besen "Am Bächle" in einer gemütlichen, unterhaltsamen Runde.

    https://www.pfaffenhofen-wuertt.de/website/de/tourismus/weisser_steinbruch

     

    • 20200208_143102
    • 20200208_152051
    • 20200208_152209
    • 20200208_153452
    • 20200208_165547

    Simple Image Gallery Extended

    Lesen Sie mehr
  • Winde und Quad klar für die neue Saison,

    Nach ein paar Arbeitsreichen Sonntagen ist die Winde nun wieder startklar
    Danke an das Technikteam: Thomas und Gerhard

    Umlenkrollen überdreht und gehärtet, sowie neu gelagert

    Neuer Behälter für die Seilfallschirme (inkl. Schnellaufbaulösung)

    Sonnenschrimhalter

    neue Batterie

    Quad nachgerüstet, Seilrollen und Haken angebaut

    schaut euch die Bilder an

      

    • 20200202_103803
    • 20200202_103816
    • 20200202_104402
    • 20200202_132228
    • 20200202_132237
    • 20200202_132306

    Simple Image Gallery Extended

     

    Lesen Sie mehr
  • Winterfliegen 12° warm

    Nach langer Durststrecke mal wieder den Teufelsberg von oben gesehen. Unbestätigten Quellen zufolge kam Gerhard heute auf knapp 3h Airtime. Kurzen Frust- Phasen nach Abgleitern folgten aber bei allen anderen auch noch tolle lange Genussflüge. Super Tag!

     

     

    • HOHA300120
    • HOHA_2_300120

    Simple Image Gallery Extended

     

    Lesen Sie mehr
  • Rettungsgeräte werfen 2020

    Für jeden Drachen- oder Gleitschirmpilot ist es ein Rettungsschirm ein unverzichtbarer
    Ausrüstungsbestandteil. Die Rettung ist ein zusätzlicher Schirm, der im Gurtzeug untergebracht ist.
    Der Rettungsschirm gilt als Lebensversicherung wenn der Pilot durch eine Störung die Kontrolle über
    sein Fluggerät verloren hat.
    Es bleiben nur wenige Sekunden Zeit, um das Richtige zu tun. Daher ist die regelmäßige Überprüfung
    und die Übung unverzichtbar.
    So nutzten am Samstag viele Hohenhaslacher Gleitschirmflieger die Gelegenheit in der Kirbachtalhalle
    „an die Decke“ zu gehen und ihren Rettungsschirm zu werfen, überprüfen und neu zu packen.
    Zum gefahrlosen Üben des Notfalls werden die Piloten mit ihrem Gurtzeug an den „Hallen-Ringen“
    eingehängt und mit Hilfe ihrer Fliegerkollegen in Schwung gebracht.
    Mit einem entschlossen und bewussten Griff wirft der Pilot seinen Rettungsschirm schwungvoll in die
    Luft, dabei öffnet sich der Schirm. Bei den meisten klappt es ganz gut, doch es kommt schon mal vor,
    dass der Griff des Rettungsgerätes nicht auf Anhieb gefunden wird, er zu fest sitzt, oder gar der
    Rettungsschirm schwer oder gar nicht aus dem Gurtzeug herauskommt.
    Das ist ein Szenario, das keiner im Notfall haben muss. Deshalb das Motto unserer Mitglieder: Das Ganze
    in der Halle simulieren, damit im Ernstfall auch alles funktioniert.
    Nach dem Wurf werden die Rettungsschirme sorgfältig geprüft und von einem Fachmann oder - nach
    einem speziellen Lehrgang – vom Piloten selbst gepackt.

     

    • DSC_6252
    • DSC_6260
    • DSC_6266
    • DSC_6268

    Simple Image Gallery Extended

     

    Lesen Sie mehr

Startplätze